Öl/Wachs-Systeme: Vor- und Nachteile gegenüber einer Lack-Versiegelung

Ausgangssituation
In jüngster Zeit ist ein Trend zur Behandlung von Holzfußböden mit Öl/Wachs-Systemen sowohl im privaten Wohnbereich wie auch in repräsentativen öffentlichen Gebäuden und Geschäftshäusern zu verzeichnen. Jeder namhafte Hersteller führt heute entsprechende Produkte in seinem Programm. Gründe für den Aufschwung dieser Fußbodenoberflächen liegen im gestiegenen ökologischen Bewusstsein der Kunden und einer neuen Wohnkultur.

Lösung
Jeder muss für sich überlegen, ob er sich für dieses Öl/Wachs-System oder aber für eine Lack-Versiegelung bei der Oberflächenbehandlung seines Parkettfußbodens entscheidet. Hier möchten wir gerne einige Vor- und Nachteile der Öl/Wachs-Systeme aufzeigen.

Vorteile
Moderne Öl/Wachs-Systeme bestehen in der Regel aus natürlichen Rohstoffen. Öl/Wachs-Systeme erzeugen eine traditionelle Optik, das Holz wird angenehm angefeuert. Für den Verarbeiter bestehen Vorteile durch die einfachere Verarbeitung und die Reparaturfreundlichkeit. Abrissfugen sind nicht zu befürchten, da die kantenverleimende Wirkung der Öl/Wachs-Systeme zu vernachlässigen ist. Öl/Wachs-Imprägnierungen sind atmungsaktiv, so dass das Holz frei arbeiten kann. Öl/Wachs-Systeme sind sparsam in der Anwendung.

Nachteile
Hauptnachteil der Öl/Wachs-Systeme ist ihre Neigung zur Verschmutzung und daraus folgend der erhöhte Pflegebedarf. Der Einsatz einer Poliermaschine bei der Pflege ist empfehlenswert. Die "Patina" eines imprägnierten Bodens wird nicht von allen Menschen erwünscht. Auch vom Standpunkt der Raumhygiene weist die Imprägnierung Nachteile gegenüber einer Lack-Versiegelung auf, da das feuchte Reinigen des Bodens nur eingeschränkt durchgeführt werden kann. Bei nicht sachgemäßer Pflege können diese Flächen zum Aufglätten führen.

Fazit
Öl/Wachs-Systeme weisen gegenüber Lack-Bodenversiegelungssystemen unbestreitbare Vorteile wie auch Nachteile auf. Deshalb ist es an Ihnen, zu entscheiden, ob der erhöhte Pflegeaufwand akzeptabel erscheint.